24. Mai 2024

Christian Spandau mit fehlerfreier Runde

Was der 1. MGC Peine nächstes Jahr erst feiern darf, kann dieses Jahr der 1. BGC Celle mit seinem
60-jährigen Vereinsbestehen. In all diesen Jahren hat der Celler Sportverein immer an Pfingsten auch ein Pokalturnier ausgerichtet und somit fand am letzten Wochenende auch die 60. Auflage des Celler Pfingstturniers statt. Mit einem Spanferkelessen am Samstagabend und einem Spass-Turnier wurde dieses Ereignis mit gut 70 Gästen auch entsprechend gefeiert.

Aus sportlicher Sicht hatte sich der Celler Verein etwas Neues überlegt. Das Turnier wurde über vier Runden gewertet, es konnten aber 5 Runden gespielt werden. Die schlechteste Runde wurde am Ende gestrichen oder wem vier Runden reichten, der konnte das Turnier auch danach beenden. Vom 1. MGC Peine waren Christian Spandau bei den Senioren 1, Christian Arendt bei den Herren und Conny Kampe bei den Seniorinnen 2 am Start. Bei bestem Minigolfwetter konnte Christian dann ein tolles Ergebnis abzeichnen, denn nach der Auftaktrunde mit 23 Schlägen, spielte er Runden von 21 und 20 Schlägen bevor ihm in der 4. Runde eine fehlerfreie Runde gelang mit 18 Schlägen für den Parkour von 18 Bahnen. Zum Schluss kam dann noch eine 19 und mit insgesamt 78 Schlägen spielte er ein Ergebnis, welches man bei Pokalturnieren doch recht selten sieht. Er siegte damit souverän vor Volker Wesselmäcking (86) vom TSV Salzgitter.

Archivbild: Christian Spandau in Aktion

Für Christian war dies bereits seine 54. fehlerfreie Runde, bei einem offiziellen Turnier. Damit führt er die Bestenliste im MVBN weiterhin an.
Christian Arendt absolvierte die 5 Runden mit 120 Schlägen, konnte eine 26er Runde streichen und mit 96 Schlägen kam Christian auf den 7. Platz bei den Herren. Conny Kampe spielte zum Auftakt eine 30er Runde, welche am Ende gestrichen wurde. Für die restlichen vier Runden benötigte sie 102 Schläge und landete damit auf Platz 6.

Hier geht es zu den Ergebnissen.

Bericht und Foto: Christian Spandau, MGC Peine